Angebote zu "Institution" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Anna Eunike Röhrig
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anna Eunike Röhrig ( 29. Januar 1962 in Pirmasens) ist eine deutsche Schriftstellerin und Bibliothekarin. Sie hat auch Bücher anderer Autoren aus dem Englischen und Französischen übersetzt. Anna Eunike Röhrig legte ihr Abitur 1981 ab und studierte anschließend Bibliothekswissenschaft in Frankfurt am Main. Nach dem Abschluss als Diplom-Bibliothekarin war sie in Hildesheim im Verlagswesen tätig. Seit 1987 ist Anna Eunike Röhrig in der Dombibliothek Hildesheim tätig, einer über 1200 Jahre alten Institution, die seit mehr als 300 Jahren öffentlich ist. Seit 1991 ist Röhrig regelmäßige Mitarbeiterin des jährlich neu erscheinenden Buches Berühmte Frauen aus dem Suhrkamp-Verlag, das von Luise F. Pusch herausgegeben wird. Seit 1996 arbeitet sie als freie Mitarbeiterin am Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon mit. Röhrig veranstaltet regelmäßig in ganz Deutschland Lesungen aus ihren Büchern.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Therapeutisches Yoga
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Basierend auf den grundlegenden Yoga-Therapien der S-VYASA Yoga-Universität Bangalore, der weltweit führenden Institution auf dem Gebiet „Yoga und Gesundheit“ und der langjährigen eigenen Erfahrung des Autors mit Yoga und Meditation, ist hier ein richtungweisendes Buch in enger Zusammenarbeit mit der S-VYASA-Universität entstanden. Es soll ganz speziell Menschen trotz Krankheit oder Behinderung Wege aufzeigen, auf den Verlauf ihrer Krankheit und auf die Verbesserung vieler Symptome durch eigenen Einsatz Einfluss zu nehmen. Auf 300 Seiten werden alle relevanten Techniken und Übungen gut verständlich erläutert und durch über 120 Abbildungen veranschaulicht.Oskar Ludwig (Ossi) Schneider, geboren 1949 in Niederbayern. 1969 Abitur in Oberstdorf, Studium der Volkswirtschaftslehre an der LMU München, 1977 Staatsexamen. Bereits früh Beschäftigung mit Yoga als ganzheitlichem Ansatz in Gesellschaft und Medizin.2004 Diagnose Multiple Sklerose mit entsprechendem Krankheitsbild, dadurch bedingt Wiederentdeckung und verstärkte Hinwendung zum Yoga mit großen Heilerfolgen. Seither regelmäßige Aufenthalte in Bangalore.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Therapeutisches Yoga
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Basierend auf den grundlegenden Yoga-Therapien der S-VYASA Yoga-Universität Bangalore, der weltweit führenden Institution auf dem Gebiet „Yoga und Gesundheit“ und der langjährigen eigenen Erfahrung des Autors mit Yoga und Meditation, ist hier ein richtungweisendes Buch in enger Zusammenarbeit mit der S-VYASA-Universität entstanden. Es soll ganz speziell Menschen trotz Krankheit oder Behinderung Wege aufzeigen, auf den Verlauf ihrer Krankheit und auf die Verbesserung vieler Symptome durch eigenen Einsatz Einfluss zu nehmen. Auf 300 Seiten werden alle relevanten Techniken und Übungen gut verständlich erläutert und durch über 120 Abbildungen veranschaulicht. Oskar Ludwig (Ossi) Schneider, geboren 1949 in Niederbayern. 1969 Abitur in Oberstdorf, Studium der Volkswirtschaftslehre an der LMU München, 1977 Staatsexamen. Bereits früh Beschäftigung mit Yoga als ganzheitlichem Ansatz in Gesellschaft und Medizin. 2004 Diagnose Multiple Sklerose mit entsprechendem Krankheitsbild, dadurch bedingt Wiederentdeckung und verstärkte Hinwendung zum Yoga mit grossen Heilerfolgen. Seither regelmässige Aufenthalte in Bangalore.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Herstellung und Reproduktion von Männlichkeit i...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Universität Paderborn (Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Männlichkeit, Migration und Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Hausarbeit wird sich mit den Fragen 'Wie wird Männlichkeit hergestellt und wie produzieren und reproduzieren Jungen im gymnasialen Alltag Formen von Männlichkeit?' auseinandergesetzt. Wenn von Jungenverhalten gesprochen wird, hört man häufig Aussagen wie 'Jungen sind rebellisch und laut.' 'Jungen werden immer gewalttätiger in der Schule.' 'Jungen sind eben so.' Oft wird das Verhalten der Jungen im Schulalltag von Lehrkräften und Pädagogen stereotypisch betrachtet. Daraus ergibt sich die Frage, wie das scheinbar natürliche, laute und unangepasste Verhalten der Jungen entsteht und wieso man sich mit dem Thema Jungen und Männlichkeit im Schulalltag überhaupt auseinandersetzen sollte. Zu Beginn werden die Begriffe 'Geschlecht und Doing Gender/ Doing Masculinity' definiert, um eine Basis für die darauffolgenden theoretischen Überlegungen zu legen. Pierre Bourdieus Theorie zur männlichen Herrschaft und Robin W. Connells Theorie der hegemonialen Männlichkeit werden zur Definition und Konstruktion von Männlichkeit herangezogen. Die Beispiele aus der Praxis werden auf die zuvor erläuterten theoretischen Überlegungen von Bourdieu und Connell bezogen und zeigen, auf welche Weise sich die Konstruktionsprozesse von Männlichkeit bei Jungen vollziehen. Die Geschlechterordnung in der Gesellschaft ist keineswegs neutral, sondern basiert auf männlicher Dominanz und Machtverhältnissen, die Männern trotz formeller Gleichberechtigung von Frauen Vorteile in jeglichen gesellschaftlichen Bereichen wie Arbeitsmarkt, Einkommen, Führungspositionen, Politik und so weiter bietet. Die Schule als pädagogische Institution reproduziert die symbolische Ordnung der Zweigeschlechtlichkeit und die damit zusammenhängenden Machtverhältnisse entsprechend ihrer Sozialisations- und Enkulturationsfunktion. Der schulische Alltag ist somit kein geschlechtsneutraler Raum, in dem Jungen und Mädchen untereinander frei von Erwartungen und Vorannahmen bezüglich ihres Geschlechts agieren können. Das Thema Männlichkeit ist in der Schule relevant, um zu beleuchten, wie Jungen untereinander Männlichkeit herstellen, da es sich in diesem Prozess um gesellschaftliche Konstruktionen handelt. Jungen, die das Abitur absolvieren, befinden sich in der Regel im Alter von 6 bis 19 Jahren in der Institution Schule.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Eine gute Entscheidung
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor, geboren 1946 in Herdecke / Ruhr, trat 1966 nach seinem Abitur als Offizieranwärter in die Bundeswehr ein. In 40 Jahren diente er auf einer Vielzahl unterschiedlichster Dienstposten in Führungs- und Stabsverwendungen. In seinem vorliegendem Buch beschreibt er seine Erlebnisse und damit eine Bundeswehr, die sich in diesen Jahren gewandelt hat wie keine andere Institution des Staates.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Therapeutisches Yoga
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Basierend auf den grundlegenden Yoga-Therapien der S-VYASA Yoga-Universität Bangalore, der weltweit führenden Institution auf dem Gebiet „Yoga und Gesundheit“ und der langjährigen eigenen Erfahrung des Autors mit Yoga und Meditation, ist hier ein richtungweisendes Buch in enger Zusammenarbeit mit der S-VYASA-Universität entstanden. Es soll ganz speziell Menschen trotz Krankheit oder Behinderung Wege aufzeigen, auf den Verlauf ihrer Krankheit und auf die Verbesserung vieler Symptome durch eigenen Einsatz Einfluss zu nehmen. Auf 300 Seiten werden alle relevanten Techniken und Übungen gut verständlich erläutert und durch über 120 Abbildungen veranschaulicht. Oskar Ludwig (Ossi) Schneider, geboren 1949 in Niederbayern. 1969 Abitur in Oberstdorf, Studium der Volkswirtschaftslehre an der LMU München, 1977 Staatsexamen. Bereits früh Beschäftigung mit Yoga als ganzheitlichem Ansatz in Gesellschaft und Medizin. 2004 Diagnose Multiple Sklerose mit entsprechendem Krankheitsbild, dadurch bedingt Wiederentdeckung und verstärkte Hinwendung zum Yoga mit großen Heilerfolgen. Seither regelmäßige Aufenthalte in Bangalore.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Herstellung und Reproduktion von Männlichkeit i...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Universität Paderborn (Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Männlichkeit, Migration und Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Hausarbeit wird sich mit den Fragen 'Wie wird Männlichkeit hergestellt und wie produzieren und reproduzieren Jungen im gymnasialen Alltag Formen von Männlichkeit?' auseinandergesetzt. Wenn von Jungenverhalten gesprochen wird, hört man häufig Aussagen wie 'Jungen sind rebellisch und laut.' 'Jungen werden immer gewalttätiger in der Schule.' 'Jungen sind eben so.' Oft wird das Verhalten der Jungen im Schulalltag von Lehrkräften und Pädagogen stereotypisch betrachtet. Daraus ergibt sich die Frage, wie das scheinbar natürliche, laute und unangepasste Verhalten der Jungen entsteht und wieso man sich mit dem Thema Jungen und Männlichkeit im Schulalltag überhaupt auseinandersetzen sollte. Zu Beginn werden die Begriffe 'Geschlecht und Doing Gender/ Doing Masculinity' definiert, um eine Basis für die darauffolgenden theoretischen Überlegungen zu legen. Pierre Bourdieus Theorie zur männlichen Herrschaft und Robin W. Connells Theorie der hegemonialen Männlichkeit werden zur Definition und Konstruktion von Männlichkeit herangezogen. Die Beispiele aus der Praxis werden auf die zuvor erläuterten theoretischen Überlegungen von Bourdieu und Connell bezogen und zeigen, auf welche Weise sich die Konstruktionsprozesse von Männlichkeit bei Jungen vollziehen. Die Geschlechterordnung in der Gesellschaft ist keineswegs neutral, sondern basiert auf männlicher Dominanz und Machtverhältnissen, die Männern trotz formeller Gleichberechtigung von Frauen Vorteile in jeglichen gesellschaftlichen Bereichen wie Arbeitsmarkt, Einkommen, Führungspositionen, Politik und so weiter bietet. Die Schule als pädagogische Institution reproduziert die symbolische Ordnung der Zweigeschlechtlichkeit und die damit zusammenhängenden Machtverhältnisse entsprechend ihrer Sozialisations- und Enkulturationsfunktion. Der schulische Alltag ist somit kein geschlechtsneutraler Raum, in dem Jungen und Mädchen untereinander frei von Erwartungen und Vorannahmen bezüglich ihres Geschlechts agieren können. Das Thema Männlichkeit ist in der Schule relevant, um zu beleuchten, wie Jungen untereinander Männlichkeit herstellen, da es sich in diesem Prozess um gesellschaftliche Konstruktionen handelt. Jungen, die das Abitur absolvieren, befinden sich in der Regel im Alter von 6 bis 19 Jahren in der Institution Schule.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Eine gute Entscheidung
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor, geboren 1946 in Herdecke / Ruhr, trat 1966 nach seinem Abitur als Offizieranwärter in die Bundeswehr ein. In 40 Jahren diente er auf einer Vielzahl unterschiedlichster Dienstposten in Führungs- und Stabsverwendungen. In seinem vorliegendem Buch beschreibt er seine Erlebnisse und damit eine Bundeswehr, die sich in diesen Jahren gewandelt hat wie keine andere Institution des Staates.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot